Über mich

Ich heiße Milo und bin ein waschechter Jack Russel Terrier. Geboren bin ich am 31.05.2010 in Loewenbruch. Dort haben mich auch meine jetzigen Besitzer kennengelernt. Als ich sie das erste Mal roch (sehen konnte ich sie noch nicht) war ich gerade 13 Tage alt.So langsam fing ich auch dort an, die Augen zu öffnen, aber das war nur zu erahnen. Frauchen hatte mehrere Welpen vor mir auf dem Arm, aber alle haben gequängelt. Und dann war ich endlich dran, darauf hatte ich gewartet. Ich kuschelte mich bei Frauchen in den Arm und schlief ein. Das war so schön warm und bequem. Da war es um mich geschehen. Jetzt musste ich nur noch Frauchen überzeugen. Bei ihren zweiten Besuch war ich schon 3 Wochen alt, aber so richtig Energie zum Überzeugen hatte ich nicht. Wir waren im Garten und es waren 34°C im Schatten. Aber trotzdem war ich wieder super froh die beiden zu sehen. Richtig überzeugt habe ich Frauchen, als ich 4 Wochen alt war. Da hieß ich bei den beiden noch Feivel. Frauchen musste diesmal alleine kommen, da Herrchen keine Zeit hatte und sobald sie das haus betrat, kam ich auf sie zugerannt. Da war es dann auch um sie geschehen. Da waren es dann Papa und Mama. Papa war mit meinem Namen gar nicht zufrieden. da wurde dann nach einen neuen gesucht. Mamas bester Freund kam dann auf den Namen Milo, wie der Hund aus "Die Maske". Warum das wie die Faust aufs Auge passt, seht ihr in meiner Gallerie. Als ich 5 Wochen alt war, wurde ich dann in Milo umbenannt. Da bekam ich dann auch das erste Mal mein Halsband um. Das mag ich gar nicht. Auch heute noch nicht wirklich.

Die Wochen darauf kamen Mama und Papa jede Woche mich besuchen. Als Mama dann endlich am 30.07.2010 ihre Prüfung bestanden hatte, holte sich mich danach gleich mit Papa ab. Wir haben uns im Autot gesehen und ich durfte gleich auf Mamas Arm. Wir sind zu einer Ärztin gefahren, die mich geimpft hat und schon durfte ich mit zu meinen Eltern. Eigentlich habe ich mich richig gefreut, aber in der Bahn und in der großen Stadt war es sooo laut. Das hat mir Angst gemacht. Als wir dann endlich in "unserer" Straße angekommen sind, war es schon ruhiger und ich konnte mein erstes Geschäft in Berlin machen. Am selben Abend habe ich noch meinen Kumpel Buddy getroffen. Ein American Bulldog der 5 Wochen älter ist als ich. Die erste Nacht war auch gar nicht so schlimm. Ich habe durchgeschlafen, wie eigentlich die folgenden Nächte auch immer. Mein erstes Futter Royal Canin habe ich gar nicht vertragen. Daraufhin hat Mama dann Real Nature gekauft. Das klappte eigentlich ganz gut. Nur irgendwann fiel auf, dass ich abends immer einen dicken und harten Bauch hatte. Wie sich rausstellte habe ich eine Getreideallergie, weswegen ich jetzt was richtig tolles bekomme: B.A.R.F.

An meinem 3. Tag bei Mama und Papa habe ich dann meine Freundin Sookie in Tempelhof kennengelernt. Wir haben uns auf den ersten Blick verliebt. Danach war ich noch ganz oft dort, und auch heute sehen wir uns noch manchmal. Aber jetzt habe ich so viele Freunde, die auch Zeit mit mir verbringen wollen, dass jeder einzelne nicht so viel abbekommt. Gute Freunde von mir sind Koko (schoko Labrador) und Lennox (Bully).

Heute bin ich ein Jahr alt und habe viel gelernt. Ich kann ganz viele Tricks, laufe ohne Leine und kann alleine bleiben. Trotzdem muss ich noch sehr viel lernen. Mama will mit mir auch die Begelithundprüfung machen. Mal sehen wie ich mich so schlage.

Bis demnächst... Wuff Milo-Maus alias Schlammbär


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!